Bulle

-2004-

Hüt am Gümpelimittwoch Obed,
wo überall scho d’Fastnacht tobed,
und öppe eine s’Gwüsse ploged,
will er sich z’wiit uf’s Glattis gwoged,

 

Erklär ich wieder eimol meh
im Name vo de FGW,
de Wiler Bögge gross und chli:
Offiziell söll si hüt eröffnet si !

 

Als Herold isch es mini Pflicht,
z’verläse de närrisch Johrespricht,
deshalb ihr liebe Wiler Narre
hau is öppe eim an Charre !

 

Im erschte Spruch, nöd ohni Zorn,
nimm i de FC-Wil uf’s Chorn !
Zwor händ’s jo würkli grossi Sorge,
so grossi, dass es ein chönt worge !

 

So zeiged’s, dass kei Stutz me hend,
abbrennt bis uf’s Underhemd;
für de Blamage-Kalender ungeniert,
hät d’Mannschaft füdliblutt posiert !

 

Ihr würded besser ane stoh,
gäge de Belanov und Co !
Vor Russe Angst händ nu di Feige, 
tönd endlich do emol Füdli zeige !

 

Hu ä Lotsch !

 

Sloouuw Moouuschen !!

De Bahnhofplatz und d’Bahnhofstross,
regt d’Fantasie a ganz famos !
S’Planerhirn macht Kapriole,
loht d’Vernunft i d’Gosse drohle !

 

Me präsentiert üs voller Stolz,
es Projekt mit recht viel Holz;
und am Bode Chiesel-Stei,
will das guet zum Pflege sei !

 

Und s’Ganzi wird denn überdacht,
mit Glas, was würkli Freud üs macht;
vom Bahnhof, das hät doch sin Reiz, 
chunsch ohni Schirm i d’Schwanebeiz !

 

Und de Verchehr fahrt no mit Zäh,
s’täg denn meh Kapazitäte gäh;
wenn langsam schlicht de Auto-Tross,
denn heg meh Leischtig so e Stross !

 

So seit’s de Fachma überzügt,
doch ich bi sicher dass er lügt;
susch mösstisch noch de Theorii,
so clever bi sogar no ii;

 

Kei Autobahn me breiter baue.
Würsch dere These du vertraue: 
Dur d’Stross am meischte Auto gönd, 
mit Tempo Null, wenn alli stönd !

 

Jo Werner Oertli, s’isch halt so,
do chönt im Herbscht no d’Quittig cho !
Das Projekt isch bireweich,
in Chübel mit dem Planigs-Seich !

 

Hu ä Lotsch !

 

D’Wiler Hüehner-Meile

Im Städtli händ mir neu e Zone,
do tüänd usschliesslich Hüehner wohne;
s’hätt Güggeli, Henne und di Geile;
d’Flowilerstross wird zur Hüehnermeile !

 

De Sepp Jud vo de Freudenau,
hätt e Güggelizucht mit sinere Frau !
Güggeli, zum denn grilliere,
tuet er zu tuusige produziere !

 

Am Thomas Niederma hingäge,
isch es meh a de Eier gläge;
er cha si nöd mit Name kenne,
sini zähtuusig Legehenne !

 

Di Dritt i dere Gflügel-Romanze,
loht ihri Hüehner lieber tanze;
au das gäb Geld, doch garantiert,
wird’s nöd vom Bund subventioniert !

 

D’Gabi Baldauf, vo de Würe,
cha ihri Gschäftli so guet stüre;
z’Nacht im Evita, Sündes-Stätte, 
loht nackti Hüehner sie uftrette !

 

Am Tag ganz bürgerlich und bieder,
choched sie Mittagsmenue wieder ! 
Wiä isch d’Fleischesluscht doch schöö !
Table Dance und Cordon-Blöö !

 

Hu ä Lotsch !

 

De 22222222. Abonnent

De Kohler, im Inserätli chasch’s gseh,
isch Internet-Jubilar vo de TBW !
E Zahl mit öppe füfzäh Zwei,
öb ächt das würkli Zuefall sei ???

 

De Kurt Schmid und de Guido Wick,
findet dä Faux Pas segi z’dick;
sie wänd ihn kippe vo sim Thron,
als Präsi vo de Werkkommission !

 

Er hegi, das seg äbe so,
sich i dem Fall begünschtige lo !
Doch bis ein es Gschenk chönt neh,
müesst ihm das jo zerscht ein geh ! !

 

De Baer und de Widmer, ich fänd’s nöd glatt,
als Gschenkverteiler vo de Stadt ? !
Darum frög ich mich äbe scho:
Wiso händ diä de Huet nöd gnoh ?

 

Und so wird das Gschichtli, das hohl,

für d’FDP fascht zum Eigegoal !
Und Schmid und Wick, ihr Unrue-Tante !
Ihr mached us Mugge gern Elefante !

 

Dass em Guido Kohler, nüt me passiert,
hät er werbetechnisch mit üs fusioniert !
Uf em Nörgeliwage, s’isch nöd für d’Chatz,
hät sin Smeili en Ehre-Platz !

 

Hu ä Lotsch !

 

D’Füürwehroffizier

Häsch z’Wil drissg Dienschtjohr absolviert,
wirsch wäg dem nöd pensioniert !
D’Füürwehr wird as Jubiläum denke,
und dir en Offizierskurs schenke !

 

De Häseli und de Rieser au,
sind zwor beidi muse-grau;
chönd fascht nüme elleige stoh,
sie händ das Gschenkli übercho !

 

So werded bald sie, s’isch zum lache,
de Offizierskurs Eis no mache;
und einzel so alt, me gseht das gli,
we de ganzi Kursstab zäme si !

 

De Bruno Häseli, ich säges verstohle, 
de Sprütze-Grundkurs mues nohole !
Und alles meint, wo er an Kurs isch cho,
de Kurs-Inspektor segi do !

 

Au zur Beförderig, s’isch e Qual,
suecht d’Füürwehr en spezielle Saal;
für d’Aspirante en Bühnelift,
denn Stägelaufe wär für sie Gift !

 

Weg de Iisätz mach mer Gedanke scho,
wiä werded diä zwei a d’Front ächt cho ?
Wie funktioniert’s, wenn’s zmol tuet brenne ?
Diä chönd doch beidi nüme renne !

 

Drum fasst s’Kommando, en küehne Plan,
nimmt Kontakt uf mit em Vatikan;
sie wönd vom Papscht, isch das en fiese,
für diä Fäll s’Papamobil gern liese !

 

Hu ä Lotsch !

 

De FC Ukraine

Früäner hät er gha no Stil,
s’goht abwärts mit em FC Wil !
Me hät überall Stützli zeme grauft,
Spieler mit klautem Geld i kauft !

 

Und sich de Illusion hi geh,
dass de Erfolg kei End täg neh !
D’Champions-League wär jo famos,
isch realistisch e Nummere z’gross !

 

Nu tönd das vielli nonig checke,
tönd wiiter üsen Club beflecke;
de Bigger verchauft, jetzt isch es dusse,
üsen Fuessballclub de Russe !

 

Diä Russeherrschaft tuet mir lange,
jetzt sind Müller und Strasser gange !
De Zehnder tuet sin Biitrag chünde !
Händ ihr überhaubt no Fründe ?

 

Mir tuet’s nu um de Nochwuchs leid,
wo me zu Leischtig isch bereit;
und fascht vergäbe mit viel Muet,
öppis für üseri Jugend tuet !

 

De Vorstand mues in Oepfel bisse,
und s’Stüürrad endlich ume risse;
chehred z’ruck uf di ehrlich Route,
de Belanov söll z’Russland tschutte !

 

Ich chan eu öppis garantiere,
d’Sponsore werded’s honoriere;
au wenn’s e Liga tüüfer isch,
mached endlich reine Tisch ! !

 

Hu ä Lotsch !

 

D’Wallfahrt

Vo de CVP, han ich vernoh,
wött d’Fraktion is Sea-Live go !
Me dreit denn z’Konstanz no paar Runde,
sie hetted s’Sea-Live fascht nöd gfunde !

 

De Fredy Rüegg, dä chunt scho drus,
fahrt mit em BMW verus;
de Bus-Chauffeur, wo ihn jo kennt,
vertraut am Ex-Parlamentpräsident !

 

Doch ich frög mich zimli gli,
wo fahrt jetzt d’Rosechranz-Mafia hi ?
D’Strössli werded immer enger,
d’Passante-Gsichter lang und länger !

 

D’Fahrt endet denn bim e Chiletor,
de Bus mögt au no dure zwor;
doch dot er jetzt vorsichtig chehre,
er wött diä Chirche nöd entehre !

 

Am Rüegg hingäge wird’s nöd bang,
er fahrt zügig dur de Mittelgang;
bim Chrüzgang links und zimli gli,
isch er wieder verusse gsi !

 

De Bsuech im Usland söll sich lohne,
jetzt landisch i de Fuessgängerzone;
mit Tempo chasch si überwinde,
muesch schliesslich d’Hauptstross wieder finde !

 

D’Fuessgänger läbed, ghört me munkle,
und d’Polizei tappt no im dunkle !
Trotz allem de Fredy, isch nöd geniert,
wird dihei als Verchehrs-Guru präsentiert !

 

Hu ä Lotsch !

 

Und jetzt noch dene lange Gschichte,
bricht ich vo wiitere Bösewichte;
i churze Vers wird jetzt verzellt,
und öppe ein an Pranger gstellt !

 

Im Roothus isch mer fescht am Werke,
wött de Fluss vo de Information verstärke;
de Kuschter montiert, me gseht en strahle,
di neui Telefon-Zentrale !

 

S’Werk isch vollendet, s’choscht paar Rappe,
jetzt chasch di alte Kabel kappe ! ?
Halt, das isch s’falsch,- verdammt, wiä dumm !